6/10.5.1 ifo: Der Sortimentsbuchhandel im Strukturwandel

Autoren: Orhan/Sauer

1)

Der folgende Artikel von Gülsüm Orhan und Stefan Sauer ist erschienen in ifo-Schnelldienst 9/2015 v. 15.05.2015, S. 21 ff.

Der Anteil des Online-Handels an den gesamten Umsätzen im deutschen Einzelhandel wächst stetig. Eine der am stärksten von diesem Strukturwandel betroffenen Sparten ist der Einzelhandel mit Büchern. Während die stationären Buchhändler mit Umsatzrückgängen zu kämpfen haben, nahm die Nachfrage nach Büchern und E-Books im Internet deutlich zu. Der vorliegende Artikel beschreibt die Ergebnisse des ifo Konjunkturtests für den Sortimentsbuchhandel und stellt einen Zusammenhang zu den Entwicklungen der vergangenen Jahre in dieser Branche her.

Der stationäre Einzelhandel mit Büchern ist zahlenmäßig von kleinen und mittelständischen Betrieben geprägt. Laut Umsatzsteuerstatistik des Statistischen Bundesamts, deren aktuellste Ergebnisse sich auf das Jahr 2013 beziehen, lagen in diesem Jahr drei Viertel der Unternehmen mit ihrem Umsatz unter einer halben Million Euro. Der größte Anteil am Branchenumsatz entfällt auf die großen Buchhandelskonzerne mit ihrem flächendeckenden Filialnetz (vgl. Tab. 1).