6/22.2 Rechts- und Branchenwissen für die Beratungspraxis

Autoren: Böttges-Papendorf/Hänchen

Zulassungsvoraussetzungen

Wer sich als Arzt niederlassen will, muss zunächst natürlich die fachlichen Voraussetzungen als Arzt erfüllen und approbierter Arzt sein. Wer darüber hinaus an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmen möchte, muss zusätzlich die Kriterien der Zulassungsverordnung für Vertragsärzte (Ärzte-ZV) erfüllen. Die Ärzte-ZV ist in den Online-Arbeitshilfen verfügbar. Innerhalb der Zulassungen für Vertragsärzte ist dann wiederum zu unterscheiden zwischen der Zulassung in Gebieten mit und ohne festgestellte Überversorgung, d.h. in Gebieten mit und ohne Zulassungsbeschränkungen.

Zulassung als Arzt in Deutschland

Grundsätzlich kann jeder, der über einen Berufsabschluss in Medizin verfügt, einen Antrag auf Approbation als Arzt/Ärztin in Deutschland stellen. Entschieden wird darüber im Rahmen des Approbationsverfahrens, welches gebührenpflichtig ist.

Verfahren für EU/EWR/Schweiz-Abschlüsse