6/22.6 Praxisbewertung

Autor: Böttges-Papendorf

Gewinn- und ertragswertorientierte Verfahren als Standard: IDW S1 (2008) und BÄK-Methode 2008

Für die Unternehmens- und Praxisbewertung hat das Jahr 2008 einen entscheidenden Wendepunkt gebracht: Praktisch zeitgleich wurden die überarbeiteten Grundsätze des IDW zur Unternehmensbewertung, der sogenannte IDW Standard S1 oder kurz: IDW S1 (2008) sowie auch die grundsätzlich überarbeiteten Hinweise der Bundesärztekammer zur Bewertung von Arztpraxen (BÄK-Methode 2008) veröffentlicht. Zentraler Punkt ist hier die eindeutige und übereinstimmende Aussage, dass für eine "objektivierte" Unternehmensbewertung ausschließlich ertragsorientierte Verfahren zur Anwendung kommen können.

Anwendung der Umsatzmethode nur noch für Hilfs- und Verprobungswerte

Für die Praxisbewertung hat sich die Bundesärztekammer damit ausdrücklich von der bis dahin verbreiteten Umsatzmethode abgewandt, die in der Praxis aber häufig immer noch als "Verprobung" oder "erste Annäherung" und zur Plausibilisierung herangezogen wird.