6/23.3 Branchenspezifische Bewertungsmethoden

Autoren: Böttges-Papendorf/Hänchen

AWH-Standard 5.0

Im Handwerk ist die Bewertung nach dem AWH-Standard weit verbreitet.

Die nachfolgende Darstellung basiert auf der Zusammenstellung im Bayerischen Landesamt für Steuern, Verfügung vom 12.03.2014 - S-3224 1.1.-1/14 St 34, Bewertung des Unternehmensvermögens; Branchenspezifische Bewertungsmethoden, die Sie auch in den Arbeitshilfen online finden. Dort finden sich auch weiterführende Hinweise, Quellen und Literaturhinweise.

Art des Bewertungsverfahrens

Bei dem AWH-Standard 5.0 handelt es sich um ein Ertragswertverfahren. Der Substanzwert kann als Mindestwert zum Ansatz kommen. Inbesondere wird der Substanzwert genutzt, wenn der überwiegende Teil des Unternehmensvermögens aus Immobilien und Anlagen besteht.

Der ermittelte Ertragswert beinhaltet zunächst

das betriebsnotwendige Anlagevermögen (ohne Betriebsgrundstücke und Gebäude) sowie

den betriebsnotwendigen Waren- und Materialbestand