6/3.4 Fischerei und Aquakultur

Autoren: Böttges-Papendorf/Hänchen

Fischerei

In der Hochsee- und Küstenfischerei gibt es zwei Betriebsarten. Zur Großen Hochseefischerei zählen alle Fangfahrzeuge (Universalfroster/Frischfischfänger und Spezialfahrzeuge für den Schwarmfischfang, z.B. auf Hering oder Makrele) mit einer Bruttoraumzahl von mindestens 500. Der Kleinen Hochsee- und Küstenfischerei werden Kutter und (ungedeckte) offene Boote, Muschel- und Spezialfahrzeuge sowie Krabben- und Plattfischkutter zugerechnet.

Aquakultur

Aquakultur beschreibt die kontrollierte Aufzucht von Wasserlebewesen wie Fischen, Krebs- und Weichtieren sowie Algen in Teichen, Becken oder Fließkanälen.

Die traditionellen Aquakulturbetriebe in Deutschland sind die Karpfenteichwirtschaften und Forellenzuchten. Hinzu kommen Aufzuchtbetriebe für Muscheln und Krebstiere.

Erzeugung in Aquakulturbetrieben 2016

Merkmal

Anzahl der Betriebe

Betriebe mit ökologischer Bewirtschaftung

Menge in kg