7/14 Agiles Arbeiten - Scrum-Methode

Autor: Böttges-Papendorf

Agilität - das neue Zauberwort?

Wo immer jetzt über effiziente Prozesssteuerung gesprochen wird, fällt der Begriff der Agilität. Das Wort agil gibt es auch auf Deutsch. Schaut man die Übersetzungsmöglichkeiten für das englische Äquivalent agile an, so stößt man auf die Wörter wendig, behände, gewandt, lebhaft, beweglich, lebendig, rege (LEO Wörterbuch - App). Gemeint ist, dass man durch große Flexibilität und Beweglichkeit schneller und besser zum Ziel kommt. Entstanden ist das agile Projektmanagement in der Softwareentwicklung aus der Erfahrung heraus, dass Großprojekte häufig entweder gar nicht fertig werden oder am Ende der Fertigstellung schon überholt sind und auf jeden Fall sehr teuer werden. Ähnlich wie in der Produktion bereits in den 1920er- und 1930er-Jahren erprobt, basiert das agile Vorgehen auch darauf, dass die Aufgaben in kleine Arbeitspakete unterteilt werden, wobei bestimmte abnahmefertige Zwischenschritte vorgesehen sind. So kann man nicht nur besser den Überblick über die jeweils gerade anstehenden Aufgaben behalten, sondern man kann auch besser auf Veränderungen und neue Erkenntnisse reagieren.