BFH - Urteil vom 05.02.2004
V R 2/03
Normen:
UStG (1993) § 4 Nr. 16 lit. e ; Richtlinie 77/388/EWG Art. 13 Teil A Abs. 1 lit. g ; UStR (2000) Abschn. 99a Abs. 5 S. 1; SGB XI § 4 Abs. 2 S. 2 § 13 Abs. 3 § 28 Abs. 1 Nr. 7 §§ 41 42 81 Abs. 1 ; BSHG § 27 Abs. 3 § 68 ;
Fundstellen:
BB 2004, 1265
BFH/NV 2004, 1047
BFHE 204, 496
DB 2004, 1649
DStRE 2004, 714
Vorinstanzen:
FG Hessen, vom 28.11.2002 - Vorinstanzaktenzeichen 6 K 5560/99

Umsatzsteuerbefreiung für Kurzzeitpflegeheim

BFH, Urteil vom 05.02.2004 - Aktenzeichen V R 2/03

DRsp Nr. 2004/8149

Umsatzsteuerbefreiung für Kurzzeitpflegeheim

»Bei einem Kurzzeitpflegeheim gehören zu den "Pflegekosten" i.S. des § 4 Nr. 16 Buchst. e UStG nicht nur die pflegebedingten Aufwendungen, sondern auch die Aufwendungen für Unterkunft und Verpflegung (wie Abschn. 99a Abs. 5 Satz 1 UStR 2000).«

Normenkette:

UStG (1993) § 4 Nr. 16 lit. e ; Richtlinie 77/388/EWG Art. 13 Teil A Abs. 1 lit. g ; UStR (2000) Abschn. 99a Abs. 5 S. 1; SGB XI § 4 Abs. 2 S. 2 § 13 Abs. 3 § 28 Abs. 1 Nr. 7 §§ 41 42 81 Abs. 1 ; BSHG § 27 Abs. 3 § 68 ;

Gründe:

I. Die Klägerin und Revisionsklägerin (Klägerin) betrieb im Streitjahr (1997) ein Kurzzeitpflegeheim. Sie nahm pflegebedürftige Menschen für kurze Zeiträume (meistens für vier Wochen) stationär auf und versorgte sie pflegerisch. Die Klägerin stellte --in den meisten Fällen den Pflegebedürftigen oder deren Angehörigen-- einen "Pflegesatz" von 100 DM/Tag in Rechnung, der sowohl die Kosten für Betreuung und Grundpflege als auch die Kosten für Unterkunft und Verpflegung umfasste.