»Corona-Krise - Bietet Ihnen als Soloselbständigem die Neustarthilfe eine Alternative zur Überbrückungshilfe?«

Um auch auf die Nöte der Soloselbständigen in der Corona-Krise einzugehen, wurde die Neustarthilfe als einmalige Betriebskostenpauschale anstelle einer Fixkostenerstattung entwickelt. Anfang Juni wurde der Förderzeitraum bis Ende September 2021 verlängert und der monatliche Förderbetrag erhöht. Den Antrag können Ihre Mandanten in diesem Fall selbst stellen.