Neu im Oktober 2021 – Das Update zur Neuauflage


Es bleibt abzuwarten, welche Überraschungen die neue Regierung dem steuerlichen Berater bereiten wird. Der alte Gesetzgeber ist kurz vor dem Ende der Legislaturperiode jedenfalls noch einmal ordentlich aktiv geworden. So erschwert die Reform der Grunderwerbsteuer den steuerneutralen Share-Deal erheblich, während das Körperschaftsteuermodernisierungsgesetz (KöMoG) mit seinem Optionsmodell für einige Gesellschaften neues Gestaltungspotenzial bietet. Erste beratungsrelevante Hinweise zu den Novellen finden Sie hier.

Wie gewohnt wurden sämtliche Kapitel auf die neuesten Tendenzen aus Rechtsprechung, Gesetzgebung und Verwaltung hin aktualisiert. Besonders hervorzuheben sind dabei die umfassend überarbeiteten praktischen Hinweise zur Organschaft. Hier waren u.a. die Auswirkungen eines jüngeren BMF-Schreibens auf die Anwendung des § 8d KStG zu berücksichtigen. Zudem wird sich nach dem Inkrafttreten des KöMoG die Frage stellen, ob optierende Personengesellschaften als Organgesellschaft taugen. Betreffend die umsatzsteuerliche Organschaft könnte der deutsche Gesetzgeber einmal mehr gegen EU-rechtliche Vorgaben verstoßen. Es bleibt abzuwarten, ob im Ergebnis nicht doch der Organkreis umsatzsteuerlicher Unternehmer ist.

Neben redaktionellen Änderungen und der Einarbeitung der aktuellen Rechtsprechung haben wir insbesondere diese Kapitel neu erstellt oder umfassender überarbeitet:


Inhalt Kapitel
§ 6b EstG und abweichende Steuerbilanz 9.2
Abzugsverbot von steuerlichen Zinsen 16.4
Aufklärungspflichten nach StaRUG 31.1.3.4
Bewertungsfragen im Zusammenhang mit der Pandemie 33.3.4
Einlage in das Gesellschaftsvermögen 11.6
Hinweispflichten in der Krise 30.2.2
Latente Steuern und neue Sofortabschreibungsmöglichkeiten 10.2
One-Stop-Shop 21.9
Verdeckte Einlage in eine Tochtergesellschaft 18.6.6
Vereinfachung von Zuwendungsbescheinigungen im Zuge der Corona-Krise 16.3


Weiterhin viel Erfolg bei der Betreuung Ihrer Kapitalgesellschaftsmandate.


Beste Grüße

Stephan Kindgen
Produktmanager Steuern