§ 57 a GenG
Stand: 10.08.2021
zuletzt geändert durch:
Personengesellschaftsrechtsmodernisierungsgesetz, BGBl. I S. 3436
Abschnitt 4 Prüfung und Prüfungsverbände

§ 57 a GenG Prüfungsbegleitende Qualitätssicherung

§ 57 a Prüfungsbegleitende Qualitätssicherung

GenG ( Genossenschaftsgesetz )

1Ist die zu prüfende Genossenschaft kapitalmarktorientiert im Sinne des § 264 d des Handelsgesetzbuchs oder ist sie ein CRR-Kreditinstitut im Sinne des § 1 Absatz 3 d Satz 1 des Kreditwesengesetzes mit einer Bilanzsumme von mehr als 3 Milliarden Euro, hat in entsprechender Anwendung des Artikels 8 der Verordnung (EU) Nr. 537/2014 eine prüfungsbegleitende Qualitätssicherung stattzufinden. 2Die prüfungsbegleitende Qualitätssicherung darf nur von solchen fachlich und persönlich geeigneten Personen wahrgenommen werden, die an der Durchführung der Prüfung nicht beteiligt sind.