4.11 Private Nutzung von Fahrzeugen des Sonderbetriebsvermögens

Autor: Bolk

4.11.1 Beschränkung der Überlassung auf betriebliche Fahrten

4.115

Fahrzeuge, die einem Gesellschafter der Personengesellschaft gehören und die neben der Verwendung für betriebliche Zwecke auch privat genutzt werden, gehören zum Sonderbetriebsvermögen I und sind in einer Sonderbilanz zu aktivieren. Zur Aufstellung dieser Sonderbilanz ist nicht der Gesellschafter, sondern die Personengesellschaft verpflichtet.1)

4.11.1.1 Mehr als 50 % betriebliche Nutzung

4.116

Überschreitet die Nutzung für betriebliche Zwecke der Personengesellschaft 50 % der Gesamtnutzung des Fahrzeugs, handelt es sich um notwendiges Sonderbetriebsvermögen. Der Ausweis in der Sonderbilanz ist zwingend. Unbeachtlich dafür ist, ob die Nutzungsüberlassung entgeltlich oder unentgeltlich erfolgt. Sämtliche Aufwendungen für das Fahrzeug (AfA, Reparaturen auch nach Unfall, Inspektion, Haftpflicht, Kfz-Steuer etc.) stellen im vollen Umfang Sonderbetriebsausgaben dar.