4.5 Gewinnverteilung

Autor: Bolk

4.61

Entsprechend der getrennten Bilanzierung und Ermittlung von Aufwendungen und Erträgen muss die Gewinnverteilung in mehreren Stufen erfolgen:

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Gewinnverteilung

Gewinnverteilung nach Gesellschaftsvertrag: Diese Verteilung erstreckt sich nur auf das Ergebnis der Gesamthandsgewinn- und Verlustrechnung (= Gesellschaftsgewinn). Soweit nach Gesellschaftsvertrag einzelnen Gesellschaftern Vorweggewinnanteile (Vorabgewinn)1) zuzuweisen sind, geschieht dies vor der Restgewinnverteilung aufgrund Gesetzes (§ 722 BGB , § 121 bzw. § 168 HGB ) oder der gesellschaftsvertraglich vereinbarten Gewinnverteilungsabrede bzw. des Gewinnverteilungsschlüssels. Eine Abweichung von diesem Schlüssel ist zulässig, soweit sie durch betrieblich veranlasste Verhältnisse der Personengesellschaft gerechtfertigt ist.2) Eine disquotale Gewinnverteilung wird von der Finanzverwaltung ertragsteuerlich allerdings nicht anerkannt, wenn sie auf verwandtschaftlichen oder wirtschaftlichen Beziehungen außerhalb der Gesellschaft beruht.3)