8.1 Gesellschaftsrechtliche Vorfragen

Autor: Bolk

8.1

Eine stille Gesellschaft beruht auf einer Vermögenseinlage1) in das Handelsgewerbe eines Dritten (Einzelkaufmann, Personenhandelsgesellschaft oder Kapitalgesellschaft), ohne nach außen in Erscheinung zu treten (§ 230 Abs. 1 HGB ).2) Die stille Gesellschaftsform wird durch §§ ff. nicht umfassend geregelt. Zusätzlich gelten deshalb die §§ ff. , denn die stille Gesellschaft ist im Innenverhältnis eine GbR.