BFH - Urteil vom 06.10.2004
IX R 53/01
Normen:
EStG § 15 Abs. 1 Nr. 1 , 2 , Abs. 3 Nr. 1 ; EStG (1986) § 52 Abs. 20b ; FGO § 126 Abs. 5 ;
Fundstellen:
BB 2004, 2614
BFH/NV 2005, 129
BStBl II 2005, 383
DB 2004, 2560
DStR 2004, 2045
NZG 2005, 47
WM 2005, 202
ZfIR 2005, 161
Vorinstanzen:
FG Münster - 3 K 4979/95 F - 7.12.2000 (EFG 2002, 129),

Keine Abfärbung gewerblicher Beteiligungseinkünfte einer vermögensverwaltenden KG auf ihre Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

BFH, Urteil vom 06.10.2004 - Aktenzeichen IX R 53/01

DRsp Nr. 2004/17972

Keine Abfärbung gewerblicher Beteiligungseinkünfte einer vermögensverwaltenden KG auf ihre Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

»Beteiligt sich eine vermögensverwaltende Personengesellschaft (Obergesellschaft) mit Einkünften aus Vermietung und Verpachtung an einer gewerblich tätigen anderen Personengesellschaft (Untergesellschaft), so hat das nicht zur Folge, dass die gesamten Einkünfte der Obergesellschaft als Einkünfte aus Gewerbebetrieb gelten (gegen R 138 Abs. 5 Satz 4 EStR).«

Normenkette:

EStG § 15 Abs. 1 Nr. 1 , 2 , Abs. 3 Nr. 1 ; EStG (1986) § 52 Abs. 20b ; FGO § 126 Abs. 5 ;

Gründe:

I. Die Beteiligten streiten im zweiten Rechtsgang darüber, ob die Einkünfte der Klägerin und Revisionsbeklagten (Klägerin) aus der Verpachtung ihres früheren Betriebsgrundstücks als solche aus Vermietung und Verpachtung oder aus Gewerbebetrieb zu qualifizieren sind.