Neues in der fünften Edition


Der digitale Nachlass

Die Digitalisierung der Gesellschaft macht auch vor Verstorbenen nicht halt. Facebook, Instagram oder andere Accounts erlöschen nicht automatisch mit dem Ableben des Benutzers. Nicht selten kann das für die Hinterbliebenen belastend sein. Umso erfreulicher ist, dass der Bundesgerichtshof entscheiden hat, dass auch der sogenannte digitale Nachlass auf die Erben übergeht. Die Erben sind damit grundsätzlich berechtigt, sich Zugang zu den sozialen Netzwerken des Erblassers und den dort gespeicherten Inhalten zu verschaffen, und diese zu sichern. Somit kann der Erbe einen Anspruch gegen die Betreiber der sozialen Netzwerke auf Herausgabe der Zugangsdaten und Passwörter des Erblassers haben. Alles Wissenswerte erfahren Sie in dem neuen Kapitel 2.17.


Überarbeitete und neue Beratungssituationen



Weiterhin viel Erfolg bei der Beratung außerhalb des Steuerrechts!


Stephan Kindgen
Produktmanager Steuern