3 b.2 UStAE
Stand: 22.11.2022
zuletzt geändert durch:
BMF-Schreiben III C 3 - S 7316/19/10003 :002, BStBl. I S. 1595

3 b.2 UStAE Ort der Leistung, die im Zusammenhang mit einer Güterbeförderung steht

3 b.2 Ort der Leistung, die im Zusammenhang mit einer Güterbeförderung steht

UStAE ( Umsatzsteuer-Anwendungserlass )

(1)1Die Ortsregelung des § 3 b Abs. 2 UStG ist nur bei Leistungen an Nichtunternehmer (siehe Abschnitt 3 a.1 Abs. 1) anzuwenden. 2Werden mit der Beförderung eines Gegenstands in Zusammenhang stehende Leistungen an einen Leistungsempfänger im Sinne des § 3 a Abs. 2 UStG (siehe Abschnitt 3 a.2 Abs. 1) erbracht, richtet sich der Leistungsort nach § 3 a Abs. 2 UStG. 3Zum Leistungsort bei Leistungen, die im Zusammenhang mit einer Güterbeförderung stehen und die im Drittlandsgebiet genutzt oder ausgewertet werden, vgl. § 3 a Abs. 8 Satz 1 UStG und Abschnitt 3 a.14 Abs. 5. (2)1Für den Ort einer Leistung, die im Zusammenhang mit einer Güterbeförderung steht (§ 3 b Abs. 2 UStG), gelten die Ausführungen in Abschnitt 3 a.6 Abs. 1 sinngemäß. 2Bei der Anwendung der Ortsregelung kommt es nicht darauf an, ob die Leistung mit einer rein inländischen, einer grenzüberschreitenden oder einer innergemeinschaftlichen Güterbeförderung im Zusammenhang steht. (3)1Die Regelung des § 3 b Abs. 2 UStG gilt für Umsätze, die selbständige Leistungen sind. 2Sofern das Beladen, das Entladen, der Umschlag, die Lagerung oder eine andere sonstige Leistung Nebenleistungen zu einer Güterbeförderung darstellen, teilen sie deren umsatzsteuerliches Schicksal.