BVerfG - Urteil vom 05.03.1958 (2 BvL 18/56)

Verfassungswidrigkeit der Ermächtigung zur Umsatzbesteuerung von Unternehmen im UStG 1934

A. I. 1. a) Das Umsatzsteuergesetz (UStG) vom 16. Oktober 1934 (RGBl. I S. 942) enthielt in §§ 8,18 folgende Ermächtigungen: Zusatzbesteuerung für mehrstufige Unternehmen § 8 Der Reichsminister der Finanzen wird [...]
BVerfG - Beschluß vom 11.02.1958 (2 BvL 21/56)

Verfassungsmäßigkeit des § 18 Abs. 1 Nr. 2 UStG 1951

A. I. Der Kulturausschuß des Marktes Waldershof e.V. erzielte im Kalenderjahr 1952 aus Lehrgangsgebühren und Unkostenbeiträgen bei Kulturveranstaltungen Einnahmen in Höhe von 818,13 DM. Mit Bescheid des Finanzamtes [...]
BVerfG - Beschluß vom 04.02.1958 (2 BvL 31/56; 2 BvL 33/56)

Verfassungsrechtliche Anforderungen an die Steuergesetzgebungskompetenz

I. 1. § 1 Abs. 1 des badischen Landesgesetzes über die Aufbringung von Mitteln zur Reblausbekämpfung vom 19. Oktober 1949 (GVBl. S. 472) führte für das Gebiet des ehemaligen Landes Baden 'vom Preis der [...]