Neu in diesem Update


Die Umsatzsteuer bleibt dynamisch

Die vergangenen Wochen und Monate haben einmal mehr gezeigt, wie dynamisch sich die Umsatzsteuer gestaltet. Neben der Einführung des Mehrwertsteuer-Digitalpakets und den ersten praktischen Erfahrungen waren für dieses Update zahlreiche Urteile und Verwaltungsanweisungen zu berücksichtigen.

So hat der EuGH geklärt, dass bei der Vermittlung von Ferienwohnungen über das Internet gegen Entgelt die Ortsbestimmung für Dienstleistungen im Zusammenhang mit Grundstücken kommt insoweit nicht zur Anwendung kommt. Es bleibt also beim Empfängerortprinzip.

Dauerbrenner Kasse: Aus § 6 KassensicherungsVO i.V.m. § 146a AO eine Verpflichtung zu Ausgabe eines Belegs an Nichtunternehmer bei elektronischen Registrierkassen ergeben.

Vorsteuerabzug ja oder nein? Der BFH (V R 23/19 v. 27.11.2019) hat klargestellt, dass eine Gutschrift mit Steuerausweis gegenüber einen Nichtunternehmer nicht die Voraussetzungen des § 14c Abs. 2 UStG erfüllt, da die Leistung nicht von einem Unternehmer ausgeführt wurde. In einem anderen Fall (v. 16.12.2020 – XI R 26/20) hat das Gericht seine bisherige Rechtsprechung hingegen geändert und entschieden, dass für den Vorsteuerabzug auch eine unentgeltliche Weiterlieferung unschädlich sein kann.

Weitere überarbeitete Dokumente im Überblick:


Weiterhin viel Erfolg bei der Betreuung Ihrer Umsatzsteuermandate!

Beste Grüße

Stephan Kindgen (Produktmanager Steuern)