BFH - Beschluss vom 27.11.2008
XI B 60/08
Normen:
FGO § 96 Abs. 1 S. 1; FGO § 108; FGO § 115 Abs. 2 Nr. 1, 2; UStG 2005 § 15 Abs. 4 S. 2, 3;
Fundstellen:
BFH/NV 2009, 431
Vorinstanzen:
FG Niedersachsen, vom 24.04.2008 - Vorinstanzaktenzeichen 16 K 335/07

BFH, Beschluss vom 27.11.2008 - Aktenzeichen XI B 60/08

DRsp Nr. 2009/1778

Normenkette:

FGO § 96 Abs. 1 S. 1; FGO § 108; FGO § 115 Abs. 2 Nr. 1, 2; UStG 2005 § 15 Abs. 4 S. 2, 3;

Gründe:

Die Beschwerde hat keinen Erfolg.

1.

Die von der Klägerin und Beschwerdeführerin (Klägerin) aufgeworfene Rechtsfrage, ob das Verhältnis der Geräte/Maschinen, mit denen steuerfreie Umsätze erzielt werden, zu den aufgestellten Geräten/Maschinen, mit denen steuerpflichtige Umsätze erzielt werden, einen sachgerechten Aufteilungsmaßstab i.S. von § 15 Abs. 4 Satz 3 des Umsatzsteuergesetzes 2005 ( UStG ) darstellt, hat keine grundsätzliche Bedeutung (§ 115 Abs. 2 Nr. 1 der Finanzgerichtsordnung --FGO--).