BFH vom 10.11.1977
V R 115/74
Normen:
GG Art. 3 Abs. 1 ; UStG (1951) § 2 Abs. 1 , 3 ; UStG (1967) § 2 Abs. 1 , 3 ;
Fundstellen:
BFHE 123, 534
BStBl II 1978, 80

BFH, vom 10.11.1977 - Aktenzeichen V R 115/74

DRsp Nr. 1997/13590

»Die Umsätze eines beruflich selbständigen Notars unterliegen der Umsatzsteuer (Fortführung der Rechtsprechung zum Umsatzsteuergesetz 1951 im Urteil vom 28.01.1971 V R 38/66, BFHE 101, 318 , BStBl II 1971, 281 ).«

Normenkette:

GG Art. 3 Abs. 1 ; UStG (1951) § 2 Abs. 1 , 3 ; UStG (1967) § 2 Abs. 1 , 3 ;

I. Der Kläger und Revisionskläger (Kläger), der eine Anwaltspraxis mit Notariat betreibt, wurde vom Beklagten und Revisionsbeklagten (Finanzamt - FA -) mit Umsatzsteuerbescheid für den Veranlagungszeitraum 1968 vom 22. Januar 1969 auch nach den aus der Tätigkeit als Notar vereinnahmten, teilweise für Amtsverrichtungen aus dem Jahre 1967 geschuldeten Entgelten von ... DM zur Umsatzsteuer herangezogen.