BFH - Urteil vom 26.08.1993
V R 45/89
Normen:
KrPflG 1985 § 4 Abs. 2 § 11 Abs. 3 S. 3 ; SGB V § 37 ; UStG (1980) § 4 Nr. 14 S. 1 ;
Fundstellen:
BB 1993, 2443
BFHE 172, 223
BStBl II 1993, 887
Vorinstanzen:
FG Berlin,

BFH, Urteil vom 26.08.1993 - Aktenzeichen V R 45/89

DRsp Nr. 1996/9869

»Ein Krankenpflegehelfer, der auf dem Gebiet der ambulanten Pflege (Hauskrankenpflege) tätig ist, übt keinen Beruf aus, der einem der in § 4 Nr. 14 S. 1 UStG 1980 genannten Heilberufe/Heilhilfsberufe ähnlich ist.«

Normenkette:

KrPflG 1985 § 4 Abs. 2 § 11 Abs. 3 S. 3 ; SGB V § 37 ; UStG (1980) § 4 Nr. 14 S. 1 ;

Gründe:

I.

Die Klägerin und Revisionsbeklagte (Klägerin), eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), betrieb im Streitjahr (1986) die "häusliche Krankenpflege". Ein Gesellschafter war berechtigt, die Krankenpflege unter der Bezeichnung "Krankenpfleger" auszuüben. Der andere Gesellschafter besaß die Erlaubnis, die Krankenpflegehilfe unter der Berufsbezeichnung "Krankenpflegehelfer" auszuüben.