BFH vom 04.12.1980
V R 27/76
Normen:
UStG (1967) § 12 Abs. 2 Nr. 5 ;
Fundstellen:
BFHE 132, 136
BStBl II 1981, 193

BFH, vom 04.12.1980 - Aktenzeichen V R 27/76

DRsp Nr. 1997/14772

»Ein Rechtsanwalt, der wegen dieser Eigenschaft zum Vormund bestellt wird, übt insoweit eine Tätigkeit aus, die dem ermäßigten Steuersatz nach § 12 Abs. 2 Nr. 5 UStG 1967 unterliegt.«

Normenkette:

UStG (1967) § 12 Abs. 2 Nr. 5 ;

I. Klägerin und Revisionsbeklagte (Klägerin) ist die in Liquidation befindliche Rechtsanwaltsgemeinschaft A. und B.