BGH - Beschluß vom 13.10.1982
IVb ZB 781/80
Normen:
BGB § 1587c;
Fundstellen:
FamRZ 1983, 35
FamRZ 1983, 35, 36
LSK-FamR/Runge, § 1587c BGB LS 58
LSK-FamR/Runge, § 1587c BGB LS 64a
NJW 1983, 165

BGH, Beschluß vom 13.10.1982 - Aktenzeichen IVb ZB 781/80

DRsp Nr. 1994/4816

Einbeziehung einer Trennungszeit in den Versorgungsausgleich

A. Eine Trennungszeit, wie sie einer Scheidung im allgemeinen vorauszugehen pflegt, ist grundsätzlich in den Versorgungsausgleich einzubeziehen. Sie kann die Anwendung der Härteregelung des § 1587c Nr. 1 BGB nicht begründen. B. Ebenso gibt die Tatsache, daß der ausgleichsberechtigte Ehegatte in der Trennungszeit mit einem anderen Partner zusammengelebt hat, der Trennung in ihren Auswirkungen auf die Frage der Kürzung des Versorgungsausgleichs gem. § 1587c Nr. 1 BGB kein zusätzliches Gewicht.

Normenkette:

BGB § 1587c;

Hinweise:

B. In diesem Fall hat die Trennungszeit nur rund 1 1/4 Jahre betragen und damit ohnehin nicht die vor einer Scheidung übliche Trennungszeit überschritten.

Fundstellen
FamRZ 1983, 35
FamRZ 1983, 35, 36
LSK-FamR/Runge, § 1587c BGB LS 58
LSK-FamR/Runge, § 1587c BGB LS 64a
NJW 1983, 165