EuGH - Schlussantrag vom 13.12.2016
C-571/15
Normen:
RL 2006/112/EG Art. 2 Abs. 1 ; RL 2006/112/EG Art. 5 ; RL 2006/112/EG Art. 6 ; RL 2006/112/EG Art. 30 ; RL 2006/112/EG Art. 60 ; RL 2006/112/EG Art. 61 ; RL 2006/112/EG Art. 70 ; RL 2006/112/EG Art. 71 ; RL 2006/112/EG Art. 156 Abs. 1 ;
Fundstellen:
Quelle: Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften in L-2925 Luxemburg
Vorinstanzen:
FG Hessen,

EuGH, Schlussantrag vom 13.12.2016 - Aktenzeichen C-571/15

DRsp Nr. 2017/8106

Mehrwertsteuerpflicht für eine Einfuhr Freizonen des Kontrolltyps I nicht zum Inland gehörendFreihafen Hamburg Befreiung von der Steuerpflicht Freizonen mehrwertsteuerrechtlich für das deutsche wie das Unionsrecht "Außenzone"

Normenkette:

RL 2006/112/EG Art. 2 Abs. 1 ; RL 2006/112/EG Art. 5 ; RL 2006/112/EG Art. 6 ; RL 2006/112/EG Art. 30 ; RL 2006/112/EG Art. 60 ; RL 2006/112/EG Art. 61 ; RL 2006/112/EG Art. 70 ; RL 2006/112/EG Art. 71 ; RL 2006/112/EG Art. 156 Abs. 1 ;

1. Das Hessische Finanzgericht stellt eine Frage, die theoretisches Interesse und praktische Tragweite verbindet. Es geht mit wenigen Worten darum, zu erfahren, welche Rechtsfolgen für die Einfuhrumsatzsteuer der Umstand mit sich bringt, dass das deutsche Recht bestimmte Freizonen als "Ausland" einstuft. Konkret fragt das vorlegende Gericht, ob die Verbringung einer Ware in eine dieser Freizonen ihre Einfuhr in das Gebiet der Union und damit den Steuertatbestand der Einfuhrumsatzsteuer generell ausschließt.