BFH - Urteil vom 28.11.2002
V R 54/00
Normen:
AO (1977) § 233a Abs. 2 , 2a ; UStG (1993) § 4 Nr. 9 lit. a § 9 Abs. 1 ;
Fundstellen:
BB 2003, 347
BFH/NV 2003, 363
BFHE 200, 38
BStBl II 2003, 175
DB 2003, 1098
DStRE 2003, 311
Vorinstanzen:
FG Münster, vom 23.11.1999 - Vorinstanzaktenzeichen 15 K 641/98

BFH, Urteil vom 28.11.2002 - Aktenzeichen V R 54/00

DRsp Nr. 2003/467

Nachzahlungszinsen bei rückwirkender Umsatzsteueroption

»1. Der nachträgliche Verzicht auf die Steuerfreiheit einer Grundstückslieferung ist kein rückwirkendes Ereignis i.S. von § 233a Abs. 2 a AO 1977 . 2. Der Lauf der Zinsen für die Umsatzsteuer wegen der rückwirkend steuerpflichtigen Grundstückslieferung beginnt nach § 233a Abs. 2 Satz 1 AO 1977

Normenkette:

AO (1977) § 233a Abs. 2 , 2a ; UStG (1993) § 4 Nr. 9 lit. a § 9 Abs. 1 ;

Gründe:

I. Der Kläger und Revisionskläger (Kläger) hatte während einer Betriebsprüfung im Jahre 1996 --u.a. für Umsatzsteuer 1993-- auf die Steuerfreiheit für eine 1993 ausgeführte Grundstückslieferung verzichtet. Er erteilte dem Grundstückskäufer unter dem 18. September 1996 eine Rechnung und wies darin 532 518,75 DM Umsatzsteuer für die Grundstücksveräußerung aus dem Jahre 1993 gesondert aus.