Steuerfreie Grundstückslieferung
Autor: Vanheiden

Kurzübersicht

Rechtliche Grundlagen:

§ 4 Nr. 9 Buchst. a) UStG , Abschn. 4.9.1 UStAE

Problemkreise:

Die Steuerbefreiung für Umsätze, die unter das Grunderwerbsteuergesetz fallen, bezweckt eine Doppelbelastung mit Umsatzsteuer und Grunderwerbsteuer grundsätzlich zu vermeiden. Die Umsätze müssen grundsätzlich nach dem Grunderwerbsteuergesetz steuerbar sein. § 4 Nr. 9 Buchst. a) UStG verlässt sich jedoch nicht auf diese Beurteilung, sondern erfordert für umsatzsteuerliche Zwecke immer eine separate Prüfung. Probleme ergeben sich vor allem, weil die Besteuerungsobjekte des Grunderwerbsteuergesetzes und des Umsatzsteuergesetzes nicht übereinstimmen.

Siehe auch:

Berichtigung des Vorsteuerabzugs

Einheitlichkeit der Leistung

Geschäftsveräußerung

Option