BVerfG - Beschluß vom 19.03.1974
1 BvR 416/68; 1 BvR 767/68; 1 BvR 779/68
Normen:
GG Art. 3 Abs. 1 ; UStG § 12 § 19 ;
Fundstellen:
BVerfGE 37, 38
BB 1974, 497
BStBl II 1974, 273
DB 1974, 807
JuS 1974, 597
JZ 1974, 501
NJW 1974, 939
WM 1974, 365

BVerfG, Beschluß vom 19.03.1974 - Aktenzeichen 1 BvR 416/68; 1 BvR 767/68; 1 BvR 779/68

DRsp Nr. 1996/8152

Verfassungsmäßigkeit der Differenzierung zwischen voller und verminderter Umsatzbesteuerung

»Die sich aus § 12 Abs. 1 und § 19 UStG 1967 ergebende Differenzierung in der umsatzsteuerlichen Belastung ist mit dem Grundgesetz vereinbar.«

Normenkette:

GG Art. 3 Abs. 1 ; UStG § 12 § 19 ;

Gründe:

A.

Die Beschwerdeführer wenden sich einmal dagegen, daß nach dem Umsatzsteuergesetz 1967 (Mehrwertsteuer) bestimmte Leistungen mit einem hohen Anteil eigener Wertschöpfung dem vollen Mehrwertsteuersatz von jetzt elf vom Hundert unterliegen, und beanstanden ferner, daß Kleinunternehmer nur eine dem früheren Steuersystem entsprechende Bruttoumsatzsteuer von vier vom Hundert zu zahlen haben.

I.