BFH - Urteil vom 09.11.2006
V R 9/04
Normen:
UStG (1993) § 10 Abs. 1 § 15 Abs. 2 S. 1 Nr. 1 ; Richtlinie 77/388/EWG Art. 17 Abs. 2 ; BauGB § 123 § 124 ;
Fundstellen:
BB 2007, 594
BFH/NV 2007, 836
BFHE 215, 372
BStBl II 2007, 285
DStRE 2007, 489
Vorinstanzen:
FG Brandenburg, vom 10.12.2003 - Vorinstanzaktenzeichen 1 K 2814/01

BFH, Urteil vom 09.11.2006 - Aktenzeichen V R 9/04

DRsp Nr. 2007/4857

Verwendung von Leistungsbezügen zur Herstellung öffentlicher Erschließungsanlagen für die Erschließungsleistung gemäß § 124BauGB

»Leistungen, die ein Erschließungsträger in der Rechtsform einer GmbH zur Herstellung von öffentlichen Erschließungsanlagen bezieht, werden für die durch Erschließungsvertrag gemäß § 124BauGB geschuldete Erschließungsleistung dieser GmbH verwendet.«

Normenkette:

UStG (1993) § 10 Abs. 1 § 15 Abs. 2 S. 1 Nr. 1 ; Richtlinie 77/388/EWG Art. 17 Abs. 2 ; BauGB § 123 § 124 ;

Gründe:

I. Die Klägerin und Revisionsbeklagte (Klägerin), eine GmbH, deren Mehrheitsgesellschafterin die Stadt .... (Gemeinde) war, befasste sich mit dem Erwerb, der Erschließungsplanung und Erschließung sowie der Vermarktung von Grundstücken in Entwicklungsgebieten der Gemeinde.