BFH - Vorlagebeschluss vom 02.08.2018
V R 33/17
Normen:
GG Art. 3 Abs. 1; UStG § 4 Nr. 12 Buchst. a, § 12 Abs. 2 Nr. 11 Satz 1; FGO § 121 Satz 1, § 74; EUGrdRCh Art. 20, Art. 52 Abs. 1; MwStSystRL Art. 98 Abs. 1, Abs. 2 Anhang III Nr. 12; AEUV Art. 267;
Fundstellen:
BB 2018, 2773
BB 2018, 2852
BB 2019, 987
BFH/NV 2019, 91
BFHE 262, 279
DB 2018, 2857
DStR 2018, 2478
DStRE 2018, 1524
DStZ 2019, 4
HFR 2019, 212
UR 2018, 956
Vorinstanzen:
FG Niedersachsen, vom 15.06.2017 - Vorinstanzaktenzeichen 5 K 210/15

BFH, Vorlagebeschluss vom 02.08.2018 - Aktenzeichen V R 33/17

DRsp Nr. 2018/16946

Vorabentscheidungsersuchen an den Gerichtshof der Europäischen Union betreffend den Umfang der Steuersatzermäßigung für die Vermietung von Campingplätzen und Plätzen für das Abstellen von Wohnwagen Umsatzsteuerliche Behandlung der Erlöse aus der Vermietung von Bootsliegeplätzen

Umfasst die Steuersatzermäßigung für die Vermietung von Campingplätzen und Plätzen für das Abstellen von Wohnwagen nach Art. 98 Abs. 2 der Richtlinie 2006/112/EG des Rates vom 28. November 2006 über das gemeinsame Mehrwertsteuersystem (MwStSystRL) in Verbindung mit Anhang III Nr. 12 MwStSystRL auch die Vermietung von Bootsliegeplätzen?

Tenor

A. Dem Gerichtshof der Europäischen Union wird folgende Frage zur Vorabentscheidung vorgelegt:

Umfasst die Steuersatzermäßigung für die Vermietung von Campingplätzen und Plätzen für das Abstellen von Wohnwagen nach Art. 98 Abs. 2 der Richtlinie 2006/112/EG des Rates vom 28. November 2006 über das gemeinsame Mehrwertsteuersystem (MwStSystRL) in Verbindung mit Anhang III Nr. 12 MwStSystRL auch die Vermietung von Bootsliegeplätzen?

B. Das Verfahren wird bis zur Entscheidung des Gerichtshofs der Europäischen Union ausgesetzt.

Normenkette:

GG Art. 3 Abs. 1; UStG § 4 Nr. 12 Buchst. a, § 12 Abs. 2 Nr. 11 Satz 1; FGO § 121 Satz 1, § 74; EUGrdRCh Art. 20, Art. 52 Abs. 1; MwStSystRL Art. 98 Abs. 1, Abs. 2 Anhang III Nr. 12; AEUV Art. 267;

Gründe

I.