BGH - Beschluß vom 11.03.1987
IVb ZB 47/84
Normen:
BGB § 1587o;
Fundstellen:
BGHR BGB § 1587o Abs. 2 Satz 3 Genehmigungsfähigkeit 2
FamRZ 1987, 578
FamRZ 1987, 578, 579
FamRZ 1987, 578, 580
LSK-FamR/Runge, § 1587o BGB LS 11
LSK-FamR/Runge, § 1587o BGB LS 21
LSK-FamR/Runge, § 1587o BGB LS 25
LSK-FamR/Runge, § 1587o BGB LS 39.2
LSK-FamR/Runge, § 1587o BGB LS 39.4
MDR 1987, 655
NJW 1987, 1770

BGH, Beschluß vom 11.03.1987 - Aktenzeichen IVb ZB 47/84

DRsp Nr. 1994/4291

Voraussetzungen der Genehmigung einer Vereinbarung über den Versorgungsausgleich

»a) Über die Genehmigung einer Vereinbarung nach § 1587 o Abs. 1 BGB hat das Familiengericht von Amts wegen zu entscheiden; eines Antrages der Eheleute oder eines von ihnen bedarf es nicht. b) Zur Genehmigungsfähigkeit einer Vereinbarung über den Versorgungsausgleich.«

Normenkette:

BGB § 1587o;

I. Die Parteien streiten über die Durchführung eines Versorgungsausgleichs.

Der im Jahre 1926 geborene Ehemann (Antragsteller) und die im Jahre 1938 geborene Ehefrau (Antragsgegnerin) schlossen am 3. Juli 1958 die - kinderlos gebliebene - Ehe. Der Scheidungsantrag des Ehemannes wurde der Ehefrau am 15. August 1981 zugestellt.