BGH vom 03.12.1986
IVb ZB 112/84
Normen:
BGB § 1587 c Nr.1;
Fundstellen:
BGHR BGB § 1587c Nr. 1 Auswirkungen, wirtschaftliche 3
DRsp I(166)167c-d
FamRZ 1987, 255
MDR 1987, 391

BGH, vom 03.12.1986 - Aktenzeichen IVb ZB 112/84

DRsp Nr. 1992/3412

Voraussetzungen eines Härtefalls

»Ein Härtefall im Sinne des § 1587 c Nr. 1 BGB liegt vor, wenn der ungekürzte Versorgungsausgleich zwischen Ehegatten, die bereits ihre Altersversorgungen beziehen, zu einem Unterhaltsanspruch des Ausgleichspflichtigen gegen den Ausgleichsberechtigten führt.«

Normenkette:

BGB § 1587 c Nr.1;

I. Die Parteien streiten um den Versorgungsausgleich nach der Scheidung ihrer am 5. August 1950 geschlossenen Ehe. Der Scheidungsantrag des am 9. Januar 1910 geborenen Ehemannes (Antragsteller) wurde der am 18. März 1920 geborenen Ehefrau (Antragsgegnerin) am 27. Oktober 1982 zugestellt.