12.2 Arten des Unternehmenskaufs

Autor: Kontny

12.2.1 Asset Deal

12.8

Der Asset Deal ist eine Form des Unternehmenskaufs, bei dem die Wirtschaftsgüter des Unternehmens (engl. assets) einzeln erworben und auf den Käufer übertragen werden (Einzelrechtsnachfolge). § 16 Abs. 2 EStG findet im Rahmen des Asset Deals bei der Veräußerung eines ganzen Gewerbebetriebs oder eines Teilbetriebs i.S.v. § 16 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 Satz 1 EStG durch natürliche Personen Anwendung. Veräußert eine Körperschaft ihren Gewerbebetrieb mittels Asset Deals, ist § 16 Abs. 2 i.V.m. Abs. 1 Nr. 1 EStG über § 8 Abs. 1 KStG anwendbar (vgl. R 8.1 Abs. 1 Nr. 1 KStR).

12.9

Bei einem Asset Deal einer Personengesellschaft/Mitunternehmerschaft entscheidet die Person des Gesellschafters über die weitere steuerliche Behandlung des Veräußerungsgewinns. Zwar ist die Personengesellschaft/Mitunternehmerschaft ein selbständiges Subjekt der Gewinnerzielung, Gewinnermittlung und Einkünftequalifikation, allerdings wird das Ergebnis dieser Tätigkeit den Gesellschaftern als Anteil am Gewinn über § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG zugerechnet.

12.2.2 Share Deal

12.2.2.1 Veräußerung von Anteilen an einer Kapitalgesellschaft

12.10