BFH - Urteil vom 25.11.1992
X R 34/89
Normen:
EStG § 10 Abs. 1 Nr. 1a, § 22 Nr. 1 S. 1, 3, § 22 Nr. 3, § 24 Nr. 1 lit. a, § 20 Abs. 1 Nr. 7; EStG (1983) § 20 Abs. 1 Nr. 8, Abs. 2 Nr. 1, § 24 Nr. 1a, b;
Fundstellen:
BB 1993, 1719
BB 1993, 570
BFHE 170, 76
BStBl II 1996, 663
DStZ 1993, 249
NJW 1994, 679
Vorinstanzen:
FG Saarland,

Ablösung eines Vorbehaltsnießbrauchs als unentgeltliche Vermögensübergabe

BFH, Urteil vom 25.11.1992 - Aktenzeichen X R 34/89

DRsp Nr. 1996/9613

Ablösung eines Vorbehaltsnießbrauchs als unentgeltliche Vermögensübergabe

»1. Die Ablösung eines Vorbehaltsnießbrauchs kann eine unentgeltliche Vermögensübergabe sein mit der Folge, daß in sachlichem Zusammenhang hiermit vereinbarte - auf die Lebenszeit des Berechtigten gezahlte - abänderbare Versorgungsleistungen als sonstige Bezüge aus wiederkehrenden Leistungen (§ 22 Nr. 1 Satz 1 EStG) steuerbar sind. 2. Sind ebensolche Leistungen - weil "nach kaufmännischen Grundsätzen bemessen" - Gegenleistung für den Verzicht auf den Nießbrauch, sind die wiederkehrenden Bezüge beim Berechtigten nur mit ihrem Zinsanteil steuerbar. 3. Der Zinsanteil ist grundsätzlich finanzmathematisch unter Verwendung eines Rechnungszinsfußes von 5,5 v. H. zu berechnen. Die voraussichtliche Laufzeit der wiederkehrenden Bezüge ist nach den biometrischen Durchschnittswerten der Allgemeinen Deutschen Sterbetafel (VStR Anhang 3) anzusetzen.«

Normenkette:

EStG § 10 Abs. 1 Nr. 1a, § 22 Nr. 1 S. 1, 3, § 22 Nr. 3, § 24 Nr. 1 lit. a, § 20 Abs. 1 Nr. 7; EStG (1983) § 20 Abs. 1 Nr. 8, Abs. 2 Nr. 1, § 24 Nr. 1a, b;
Vorinstanz: FG Saarland,
Fundstellen
BB 1993, 1719
BB 1993, 570
BFHE 170, 76
BStBl II 1996, 663
DStZ 1993, 249
NJW 1994, 679