BAG - Urteil vom 28.04.1988
2 AZR 623/87
Normen:
BGB § 613a Abs. 4 ;
Fundstellen:
AP Nr. 74 zu § 613 a BGB
AuR 1989, 59
DB 1989, 430
EWiR 1989, 867
EzA § 613 a BGB Nr. 80
NZA 1989, 265
ZIP 1989, 326
Vorinstanzen:
LAG Köln - 7 Sa 750/86 - 15.07.87, vom - Vorinstanzaktenzeichen
ArbG Köln - 17/7 Ca 6223/85 - 01.04.86, vom - Vorinstanzaktenzeichen

BAG - Urteil vom 28.04.1988 (2 AZR 623/87) - DRsp Nr. 1996/16083

BAG, Urteil vom 28.04.1988 - Aktenzeichen 2 AZR 623/87

DRsp Nr. 1996/16083

Auch für die Prüfung, ob eine Kündigung wegen eines Betriebsüberganges nach § 613 a Abs. 4 BGB vorliegt, ist auf die Verhältnisse bei Ausspruch der Kündigung abzustellen. Kommt es trotz einer zu diesem Zeitpunkt endgültig geplanten und bereits eingeleiteten oder einer bereits durchgeführten Betriebsstillegung später noch zu einer Betriebsveräußerung, dann kann die Unwirksamkeit der Kündigung nach dem Inkrafttreten des § 613 a Abs. 4 BGB auch nicht aus einer Umgehung des § 613 a Abs. 1 BGB hergeleitet werden.

Normenkette:

BGB § 613a Abs. 4 ;

Hinweise:

Anmerkungen:

Hefermehl, AP Nr. 74 zu § 613a BGB; Löwisch, EzA § 613a BGB Nr. 80; Schwerdtner, EWiR 1989, 867; Willemsen, EWiR 1989, 669

Vorinstanz: LAG Köln - 7 Sa 750/86 - 15.07.87, vom - Vorinstanzaktenzeichen
Vorinstanz: ArbG Köln - 17/7 Ca 6223/85 - 01.04.86, vom - Vorinstanzaktenzeichen
Fundstellen
AP Nr. 74 zu § 613 a BGB
AuR 1989, 59
DB 1989, 430
EWiR 1989, 867
EzA § 613 a BGB Nr. 80
NZA 1989, 265
ZIP 1989, 326