H 11 KStR2004
Stand: ..
zuletzt geändert durch:
,
Zu § 11

H 11 KStR2004 Hinweise

H 11 Hinweise

KStR2004 ( Körperschaftsteuer-Richtlinien 2015 (KStR 2015) und Hinweise 2015 (Amtliches Körperschaftsteuer-Handbuch 2015) )

 
 

Beginn der Liquidation Ein Beschluss der Gesellschafter einer Kapitalgesellschaft über die Auflösung wird mit dem Tag der Beschlussfassung wirksam, sofern sich aus dem Beschluss nichts anderes ergibt (>BFH vom 9. 3. 1983, I R 202/79, BStBl II S. 433). Besteuerungszeitraum - Zieht sich die Liquidation einer Kapitalgesellschaft über mehr als drei Jahre hin, so darf das Finanzamt nach Ablauf dieses Zeitraums regelmäßig auch dann gegenüber der Kapitalgesellschaft einen Körperschaftsteuerbescheid erlassen, wenn für eine Steuerfestsetzung vor Abschluss der Liquidation kein besonderer Anlass besteht (>BFH vom 18. 9. 2007, I R 44/06, BStBl 2008 II S. 319). - Zur Abweichung des Besteuerungszeitraums bei der Körperschaftsteuer und der Gewerbesteuer >BMF vom 4. 4. 2008, BStBl I S. 542 Sperrjahr Das Sperrjahr beginnt mit dem Tag, an dem der Aufruf an die Gläubiger zum dritten Mal bekannt gemacht bzw. veröffentlicht worden ist (§ 272 Abs. 1 AktG oder § 73 GmbHG). Verlustabzug Auch im mehrjährigen Besteuerungszeitraum der Abwicklung einer Kapitalgesellschaft ist der sog. Sockelbetrag der Mindestgewinnbesteuerung von 1 Mio. Euro (§ 10 d Abs. 2 Satz 1 EStG) nur einmal anzusetzen (>BFH vom 23. 1. 2013, I R 35/12, BStBl II S. 508).