R 7.1 KStR2004
Stand: ..
zuletzt geändert durch:
,
Zu § 7

R 7.1 KStR2004 Ermittlung des zu versteuernden Einkommens

R 7.1 Ermittlung des zu versteuernden Einkommens

KStR2004 ( Körperschaftsteuer-Richtlinien 2015 (KStR 2015) und Hinweise 2015 (Amtliches Körperschaftsteuer-Handbuch 2015) )

 
 

(1)  1Bemessungsgrundlage für die tarifliche Körperschaftsteuer ist das zu versteuernde Einkommen. 2Bei Körperschaften, die nur gewerbliche Einkünfte haben können, ist das zu versteuernde Einkommen wie folgt zu ermitteln:

1. Gewinn/Verlust lt. Steuerbilanz bzw. nach § 60 Abs. 2 EStDV korrigierter Jahresüberschuss/Jahresfehlbetrag lt. Handelsbilanz unter Berücksichtigung der besonderen Gewinnermittlung bei Handelsschiffen nach § 5 a EStG
2. + Hinzurechnung nicht ausgleichsfähiger Verluste u. a. nach § 15 Abs. 4 Satz 1, 3 und 6, § 15 a Abs. 1 und 1 a, § 15 b Abs. 1 Satz 1 EStG, § 2 Abs. 4 Satz 1, § 20 Abs. 6 Satz 4 UmwStG
3. + Hinzurechnung nach § 15 a Abs. 3 EStG
4. Kürzungen nach § 15 Abs. 4 Satz 2, 3 und 7, § 15 a Abs. 2, Abs. 3 Satz 4, § 15 b Abs. 1 Satz 2 EStG
5. + Gewinnzuschlag nach § 6 b Abs. 7 EStG
6. +/− Bildung und Auflösung von Investitionsabzugsbeträgen i. S. d. § 7 g EStG
7. + Hinzurechnung von >vGA (§ 8 Abs. 3 Satz 2 KStG) und Ausschüttungen auf Genussrechte i. S. d. § 8 Abs. 3 Satz 2 KStG
8. Abzug von Gewinnerhöhungen im Zusammenhang mit bereits in vorangegangenen VZ versteuerten >vGA
9. verdeckte Einlagen (§ 8 Abs. 3 Satz 3 bis 6 KStG), Einlagen (§ 4 Abs. 1 Satz 8 EStG)
10. + nichtabziehbare Aufwendungen (z. B. § 10 KStG, § 4 Abs. 5 bis 8 EStG, § 160 AO)
11. + Gesamtbetrag der Zuwendungen nach § 9 Abs. 1 Nr. 2 KStG
12. sonstige inländische steuerfreie Einnahmen
13. + Hinzurechnungen nach § 3 c EStG
14. +/− Hinzurechnungen und Kürzungen bei Umwandlung u. a. •  nach § 4 Abs. 6 bzw. § 12 Abs. 2 Satz 1 UmwStG nicht zu berücksichtigender Übernahmeverlust oder -gewinn, •  Einbringungsgewinn I nach § 22 Abs. 1 UmwStG
15. +/− Hinzurechnungen und Kürzungen bei ausländischen Einkünften u. a. •  Korrektur um nach DBA steuerfreie Einkünfte unter Berücksichtigung des § 3 c Abs. 1 EStG, •  Abzug ausländischer Steuern nach § 26 KStG oder § 12 Abs. 3 AStG, •  Hinzurechnungsbetrag nach § 10 AStG einschließlich Aufstockungsbetrag nach § 12 Abs. 1 AStG, •  Hinzurechnungen und Kürzungen von nicht nach DBA steuerfreien negativen Einkünften nach § 2 a Abs. 1 EStG
16. + Berichtigungsbetrag nach § 1 AStG
17. +/− Kürzungen/Hinzurechnungen nach § 8 b KStG
18. +/− Korrekturen bei Organschaft i. S. d. §§ 14 und 17 KStG (z. B. gebuchte Gewinnabführung, Verlustübernahme, Ausgleichszahlungen i. S. d. § 16 KStG)
19. +/− Hinzurechnung der nicht abziehbaren Zinsen und Kürzung um den abziehbaren Zinsvortrag nach § 4 h EStG i. V. m. § 8 a KStG
20. +/− sonstige Hinzurechnungen und Kürzungen
21. = steuerlicher Gewinn (Summe der Einkünfte in den Fällen der R 7.1 Abs. 2 Satz 1)
22. Zuwendungen und Zuwendungsvortrag, soweit nach § 9 Abs. 1 Nr. 2 KStG abziehbar
23. + Sonstige Hinzurechnungen bei ausländischen Einkünften •  Hinzurechnung nach § 52 Abs. 2 EStG i. V. m. § 2 a Abs. 3 und 4 EStG 1997, •  Hinzurechnung nach § 8 Abs. 5 Satz 2 AuslInvG
24. + nicht zu berücksichtigender/wegfallender Verlust des laufenden VZ, soweit Hinzurechnungen nach § 8 c KStG ggf. i. V. m. § 2 Abs. 4 Satz 1 und 2, § 20 Abs. 6 Satz 4 UmwStG oder im Falle einer Abspaltung nach § 15 Abs. 3, § 16 UmwStG vor den Korrekturen nach Nr. 25 oder 26 vorzunehmen sind
25. +/− bei Organträgern: •  Zurechnung des Einkommens von Organgesellschaften (§§ 14 und 17 KStG), •  Kürzungen/Hinzurechnungen bezogen auf das dem Organträger zugerechnete Einkommen von Organgesellschaften (§ 15 KStG), •  Abzug des der Organgesellschaft nach § 16 Satz 2 KStG zuzurechnenden Einkommens des Organträgers
26. +/− bei Organgesellschaften: •  Zurechnung von Einkommen des Organträgers nach § 16 Satz 2 KStG, •  Abzug des dem Organträger zuzurechnenden Einkommens (§§ 14 und 17 KStG)
27. + nicht zu berücksichtigender/wegfallender Verlust des laufenden VZ, soweit Hinzurechnungen nach § 8 c KStG ggf. i. V. m. § 2 Abs. 4 Satz 1 und 2, § 20 Abs. 6 Satz 4 UmwStG oder im Falle einer Abspaltung nach § 15 Abs. 3, § 16 UmwStG nicht bereits nach Nr. 24 vorzunehmen sind
28. + Hinzurechnung der nach § 2 Abs. 4 Satz 3 und 4 UmwStG nicht ausgleichsfähigen Verluste des laufenden VZ des übernehmenden Rechtsträgers
29. = Gesamtbetrag der Einkünfte i. S. d. § 10 d EStG
30. Verlustabzug nach § 10 d EStG
31. = Einkommen
32. Freibetrag für bestimmte Körperschaften (§ 24 KStG)
33. Freibetrag für Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften sowie Vereine, die Land- und Forstwirtschaft betreiben (§ 25 KStG)
34. = zu versteuerndes Einkommen

3Bei Körperschaften i. S. d. § 8 Abs. 9 KStG ist zunächst für jede Sparte ein Gesamtbetrag der Einkünfte entsprechend dem Schema nach Satz 2 zu ermitteln. 4Der Verlustabzug ist in Fällen von Satz 3 spartenbezogen vorzunehmen. 5Die Summe der sich hiernach ergebenden positiven Spartenergebnisse bildet das Einkommen. (2)  1Für Körperschaften, die auch andere Einkünfte als gewerbliche haben können, gilt Absatz 1 entsprechend. 2Von der Summe der Einkünfte ist bei Vorliegen der Voraussetzungen der Abzug bei Einkünften aus Land- und Forstwirtschaft (§ 13 Abs. 3 EStG) vorzunehmen.