Dokumente:

Wolfgang Bolk (Hrsg.)

Bilanzierung & Besteuerung der Personengesellschaft und ihrer Gesellschafter

Abkürzungen durch die Personengesellschaftsberatung

Abkürzungen durch die Personengesellschaftsberatung

  • Problemlösung leicht gemacht: Praktische Lösungsansätze und rechtssichere Antworten für fast alle Fragestellungen rund um die Bilanzierung und Besteuerung der Personengesellschaft und ihrer Gesellschafter.
  • Der Checklistengenerator: Erstellen und bearbeiten Sie Ihre ganz eigenen Checklisten zu besonders kniffligen Fällen.
  • Fachwissen aus erster Hand von Dipl.-Fw Wolfgang Bolk, ehemaliger Lehrbereichsleiter für Bilanz- und Unternehmenssteuerrecht an der FH für Finanzen NRW.
  • Neu in der dritten Auflage: 200 Seiten geballtes Fachwissen zusätzlich zu den Themen Realteilung, Einbringung, Nießbrauch und vielen weiteren.

„Es wäre keine Überraschung, wenn der „Bolk“ schon bald zu einem Klassiker der Steuerfachliteratur werden würde“ (Michael Wendt, DStR 1-2/1016, XIX).

Personengesellschaftsmandate bedeuten nicht selten Steuerrecht am Hochreck!

Mit dem Fachbuch „Bilanzierung und Besteuerung der Personengesellschaft und ihrer Gesellschafter“ und dem kongenialen „Checklistengenerator auf CD-ROM“ werden Sie und ihre Mitarbeiter zum Meisterturner!

Abkürzungen durch die Personengesellschaftsberatung

Unser Fachbuch und der ergänzende interaktive Checklistengenerator auf CD-ROM bilden das kongeniale Doppel zur optimale Bearbeitung und Beratung ihrer Personengesellschaftsmandate.

Das Fachbuch

Personengesellschaften stellen für den steuerlichen Berater eine besondere Herausforderung dar. Es ist vor allem die Verbindung der verschiedenen rechtlichen Fragen aus dem Zivil- und Gesellschaftsrecht einerseits und dem Ertragsteuerrecht sowie der Bilanzierung andererseits, die eine fachliche Unterstützung unentbehrlich machen. „Bilanzierung & Besteuerung der Personengesellschaft und ihrer Gesellschafter“ bietet den schnellen Zugriff auf die Materie mit Beispielen und Fallstudien sowie deren rechtlicher Lösung bis zur Bilanzierung.

Die elektronischen Komponenten

Vielmehr als „nur“ das Fachbuch in digitaler Form! Einen alternativen Einstieg bietet der interaktive Checklistengenerator auf der ergänzenden CD-ROM und ihrem Online-Service. Ausgehend von einer typischen Problemstellung navigieren Sie durch ihren Fall. Die intelligente Verlinkung auf die Inhalte des digitalisierten Fachbuchs unterstützt sie bei kniffligen Fragen. Mit der CD-ROM und ihrem Onlineservice erhalten sie zudem die einschlägige Rechtsprechung in Sachen Personengesellschaftsberatung.

Auf über 200 Seiten neu in der 3. Auflage

Der BFH war fleißig, Ihr Herausgeber war es auch: Wolfgang Bolk hat für Sie allein 23 aktuelle BFH-Urteile und Reaktionen der Finanzverwaltung rund um die Personengesellschaften in der 3. Auflage seines Fachbuchs praxisgerecht auf- und eingearbeitet.

  • Realteilung: Paradigmenwechsel des BFH. Entgegen der Auffassung der Finanzverwaltung ist eine gewinnneutrale Buchwertfortführung nunmehr auch möglich, wenn die gewerbliche Tätigkeit der Personengesellschaft fortgesetzt wird und der ausscheidende Mitunternehmer mit einem Wirtschaftsgut abgefunden wird.
  • Steuerneutrale Einbringung eines Mitunternehmeranteils. Zu beachten ist, dass das Wahlrecht nach § 24 Abs. 2 UmwStG allen Beteiligten offen steht. Bolk betrachtet nicht nur den Einbringenden, sondern stellt auch die Auswirkungen bei den Altgesellschaftern übersichtlich dar.
  • Umsatzsteuerrechtliche Konsequenzen der Übertragung nach § 6 Abs. 5 Satz 3 EStG. Übertragungsvorgänge beinhalten zahlreiche ertragsteuerliche Konsequenzen. Völlig unabhängig davon – und immer wieder stiefmütterlich behandelt -  sind aber die umsatzsteuerlichen Folgen. Hier ist genau zu prüfen, ob es sich überhaupt um einen steuerbaren Vorgang handelt und welcher Wert ggf. die Bemessungsgrundlage des Leistungsaustausches bildet.
  • Berichtigung der fehlerhaften Ergänzungsbilanz. Es sind gerade die Sonder- und Ergänzungsbilanzen, welche die Beratung der Personengesellschaft so anspruchsvoll machen. Immer wieder gibt es rund um diese Bilanzen aktuelle Rechtsprechung zu beachten. Soweit Ergänzungsbilanzen in der Praxis bisher auf der Grundlage vereinfachter Verfahren durchaus auch mit Duldung durch die Finanzverwaltung aufgelöst wurden, bedarf es einer Neuorientierung, denn diese Ergänzungsbilanzen sind nach neuster Rechtsprechung des BFH  und der Reaktion der Finanzverwaltung zu dieser Entscheidung  nunmehr objektiv fehlerhaft und müssen berichtigt werden.

Das Fachbuch informiert sie über

  • Mitunternehmerschaft
  • Betriebsvermögen der Mitunternehmerschaft
  • Sonderbetriebsvermögen und Sonderbilanz
  • Gewinnermittlung und Gewinnverteilung
  • GmbH & Co. KG        
  • Pensionszusagen an Gesellschafter von Personengesellschaften
  • Doppelstöckige Personengesellschaften
  • Gesellschafter einer atypisch stillen Gesellschaft
  • Einheits-GmbH & Co. KG – Bilanzierung der Anteile    
  • Übertragung von Wirtschaftsgütern bei Personengesellschaften
  • Gründung einer Personengesellschaft und unentgeltliche Aufnahme    
  • Bilanzierung und Besteuerung im Rahmen des § 24 UmwStG
  • Eintritt eines neuen Gesellschafters in eine bestehende Personengesellschaft
  • Gesellschafterwechsel bei Personengesellschaften
  • Ausscheiden aus der Personengesellschaft/Anwachsung
  • Bilanzierung von Beteiligungen an Personengesellschaften
  • Verlustausgleichsbeschränkung nach § 15a EStG
  • Beschränkung des Schuldzinsabzugs bei Personengesellschaften
  • Begünstigung des nicht entnommenen Gewinns (§ 34a EStG)
  • Reinvestitionsrücklage nach § 6b EStG

Erstellen Sie ihre individuellen Checklisten zu Themen wie

  • Abfärbung
  • Anwachsung auf eine Komplementär-GmbH
  • Ausscheiden von Gesellschaftern (Anwachsung)
  • Begünstigte Besteuerung des nicht entnommenen Gewinns (Thesaurierung)
  • Bilanzierung von Beteiligungen
  • Doppelstöckige Personengesellschaften
  • Einbringung eines Betriebs in eine Personengesellschaft
  • Einbringung einer Praxis mit Gewinnermittlung nach § 4 Abs. 3 EStG
  • Eintritt in bestehende Personengesellschaft
  • Ergänzungsbilanzen
  • Geschäftsführung und Umsatzsteuer
  • Gesellschafterwechsel - entgeltlich
  • Gewerbesteuer
  • Gewinnermittlung und -verteilung
  • Latente Steuern
  • Pensionszusagen
  • PKW im Gesellschaftsvermögen
  • PKW im Sonderbetriebsvermögen
  • Rücklagen nach § 6b EStG
  • Stille Gesellschaft
  • Übertragung von Wirtschaftsgütern in ein Betriebsvermögen
  • Übertragung von Wirtschaftsgütern in das Gesamthandsvermögen
  • Übertragung von Wirtschaftsgütern in das Privatvermögen des Gesellschafters
  • Verlustausgleichsbeschränkung nach § 15a EStG
  • Zinsschranke

Herausgeber

Wolfgang Bolk
Diplom-Finanzwirt Wolfgang Bolk, Steuerberater, Nordkirchen, war seit 1974 Dozent und bis Ende 2012 Lehrbereichsleiter für Bilanz- und Unternehmenssteuerrecht an der Fachhochschule für Finanzen NRW, Nordkirchen. Er ist seit 1975 Referent in Steuerberaterlehrgängen, Seminaren und Vortragsveranstaltungen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Fachanwälte für Steuerrecht mit den Schwerpunkten: Buchführung und Bilanzierung nach Handels- und Steuerrecht, Besteuerung von Personen- und Kapitalgesellschaften und deren Gesellschafter im Hinblick auf Einkommensteuer, Umsatzsteuer und Gewerbesteuer.

 

Systemvoraussetzungen

Lesen Sie » hier die Systemvoraussetzungen für den Bilanzierung & Besteuerung der Personengesellschaft und ihrer Gesellschafter.

Wolfgang Bolk (Hrsg.)

Bilanzierung & Besteuerung der Personengesellschaft und ihrer Gesellschafter

Fachbuch 848 Seiten mit CD-ROM und Onlineservice

2 Updates jährlich

Erscheinungsdatum: 24.05.2018

Subskriptionspreis: 126,75 €

(Preis gültig bis 3 Monate nach Erscheinen, danach 169 €)

ISBN 978-3-88606-906-4
Testzeitraum 14 Tage
126,75 € pro Stk.
zzgl. einmaliger VK-Pauschale
von 5,90 € und 7% USt

Jetzt vormerken