Deubner Verlag

Deubner Digital Days online

StB im Dialog: Unsere Tops und Flops bei der Digitalisierung von Kanzleiprozessen

Seien Sie mittendrin in spannenden Vortragsrunden und intensiven Diskussionen mit vier erfahrenen Digitalisierungsexperten aus der Steuerbranche. Steuerberater berichten von ihren Erfolgen und Misserfolgen bei der Digitalisierung. Stellen Sie Ihre Fragen und holen Sie sich direkt von Referenten und anderen Teilnehmern Tipps für Ihre Digitalisierungsprojekte.

Alles online – ohne Anfahrt und Übernachtung. Nehmen Sie ganz einfach von überall an der Veranstaltung teil. Die Themen der Referentenvorträge:

  • Die Themen: Verzetteln vermeiden: So gehen Sie Digitalisierungsprojekte mit Struktur an
  • Passende Digitalisierungstools für die Kanzlei auswählen
  • Digitale Beratung erfolgreich verkaufen
  • Lohnunterlagen von Mandanten digital bekommen
Specials: Überraschungsbox und Gewinnspiel
Für die Vorbereitung auf das Event übersenden wir Ihnen eine persönliche Überraschungsbox für die körperliche und geistige Stärkung. Außerdem wird es während der Digital Days ein Gewinnspiel geben. Hauptgewinn ist ein IPad.

Themen


Wie strukturiere ich meine digitalen Projekte?

Maßgeblich für den Erfolg von Digitalisierungsprojekten ist ein Projektplan. Ansonsten hat man sich schnell verrannt und investiert unnötig Zeit, Geld und Nerven. Vorab sollten mit dem Plan zentrale Fragen geklärt werden, u.a.: Wie überprüfe ich, ob das, was ich vorhabe, auch richtig ist? Welche Erwartungen habe ich? Welche Mitarbeiter hole ich mit ins Boot? Wo gibt es geeignete Tools? Herr Homberg zeigt anhand von Beispielprojekten, wie Sie notwendige Informationen sammeln und in einem Projektplan umsetzen. Im Anschluss erhalten Sie Checklisten für Projekte in Ihrer Kanzlei.

So finden wir passende Digitalisierungslösungen für die Kanzlei

Kein Papier mehr von Mandanten erhalten, Buchhaltungen und Lohnauswertungen automatisch digital versenden, Unterschriften digital erhalten, Mandantengespräche per Videotelefonie führen und durch Organisationstools den Überblick behalten. Dafür braucht man die passenden Tools. Aber wo finde ich die und wie weiß ich, ob sie für meine Kanzlei passen? Herr Deák hat eine voll digitalisierte Kanzlei und verrät, mit welchen Tools er arbeitet und wie er sie ausgewählt hat.

Digitale Prozessberatung beim Mandanten richtig bepreisen

Stefan Homberg, KanzleientwicklerViele Mandanten sehen es als Selbstverständlichkeit an, wenn Sie sie beim Aufbau von Geschäftsprozessen unterstützen. Doch das können oft sehr zeitfressende Aufgaben sein, die auch spezielles Know-how verlangen. Sie müssen also angemessen bezahlt werden. Herr Homberg erläutert, wie Sie gegenüber Mandanten Leistungen rund um die digitale Prozessberatung abrechnen. Sie erfahren, wie Sie solche Leistungen kalkulieren und attraktive Angebotspakete schnüren.

Digitale Lohnabrechnung trotz unterschiedlicher Unterlagen

Den Lohnprozess in einer Kanzlei zu digitalisieren stellt eine große Hürde dar. Im Lohnbereich werden zum einen sehr sensible Daten verarbeitet und zum anderen liefern Mandanten ihre Lohnunterlagen völlig unterschiedlich ab.

Frau Oettinger zeigt, wie die Lohnprozesse in ihrer Kanzlei gelebt und angewendet werden. Sie stellt u.a. eine eigens hierfür entwickelte Lösung vor. Diese vereinfacht sowohl das Onboarding neuer Mitarbeiter beim Mandanten als auch die Ersterfassung der Stammdaten in der Kanzlei erheblich.

Mehr Umsatz mit betriebswirtschaftlicher Beratung durch passgenaue Auswertungen für Mandanten

Wenn die Buchhaltung digitalisiert ist, stehen massenhaft Daten für betriebswirtschaftliche Beratung zur Verfügung. Doch oft wollen Mandanten die gar nicht haben. Erst mit der passenden Aufbereitung sieht der Mandant seinen Mehrwert und wird dafür auch zahlungsbereit sein.

Herr Panke zeigt eine Lösung, mit der Sie Kennzahlen auf Knopfdruck in übersichtliche Grafiken verwandeln. So bieten Sie Ihren Mandanten individuell zugeschnittene Auswertungen und verdeutlichen den Vorteil betriebswirtschaftlicher Beratung. 

 

Referenten

Christian Deák, Steuerberater und Geschäftsführer der DHW StBG mbH, Master of Arts in Taxation und Dozent für Steuerrecht an der Hochschule FOM. Herr Deák führt sowohl eine rein digitale Steuerberatungsgesellschaft als auch eine traditionelle Kanzlei. Er kennt die Vor- und Nachteile beider Seiten und auch die Herausforderungen und Hürden auf dem Weg hin zur Digitalisierung. Eine Spezialisierung der Kanzlei liegt bei der Betreuung von Mandanten, die im E-Commerce tätig sind.
www.dhw-stb.de 

Stefan Homberg, Geschäftsführer „Die Kanzlei-Entwickler“, berät Kanzleien bei der Entwicklung und Umsetzung von Digitalisierungsprojekten sowie bei Datenschutzthemen. Durch seine langjährige Arbeit in und mit verschiedenen Kanzleien kennt er die Kanzleiprozesse bis ins Detail.
www.kanzlei-entwickler.de 

Benjamin Panke, Geschäftsführer und Mitgründer der Kantiko GmbH. Als Controlling-Spezialist berät er Unternehmen. Daher kennt er die Herausforderung, Unternehmensdaten leicht und verständlich aufzubereiten. Für diesen Zweck entwickelte er mit der Kantiko GmbH die Controlling-Anwendung Kontool.
www.kontool.de

Evelyn Oettinger, führt seit 12 Jahren eine Steuerberatungskanzlei in Haan, die aktuell 10 Mitarbeiter beschäftigt. Die Kanzlei arbeitet seit geraumer Zeit digital. Bereits zu Beginn der Selbständigkeit wurden DMS, ASP und ein QM-System eingeführt. Frau Oettinger gibt ihre Digitalisierungs-Erfahrungen bereits seit 2013 als Vortragsrednerin weiter.
www.fastdocs.de

 

 

Deubner Verlag

Deubner Digital Days online

Teilnahme per Live-Stream; Fragen online an Referenten und Teilnehmer stellen; Überraschungsbox nach Hause mit leckeren und informativen Inhalten; Teilnahme am Gewinnspiel; Aufzeichnung aller Vorträge und Diskussionsrunden

Mittwoch 16.09.2020 von 9:00 – 16:45 Uhr
Online

275,00 €
zzgl. 16 % USt

Jetzt anmelden!