Risiko Steuerberaterhaftung: From Hero to Zero?

Jetzt kostenlos herunterladen: Ratgeber für Steuerberater zum Thema Haftungsrisiko


Vielleicht haben Sie es noch nie so gesehen, aber für viele Ihrer Mandanten sind Sie so was wie heimliche Helden. Ihre Gestaltungshinweise sind es, die zahlreiche Unternehmen in ihrer gesunden Entwicklung tatkräftig unterstützen.

Und alles könnte so schön sein, wenn... ja,  wenn da nicht  dieser scheinbar übermächtige Gegner wäre: Das Haftungsrisiko für Beratungsfehler.

Zwar sind Sie als pflichtbewusster Steuerberater grundsätzlich damit einverstanden, für eigene Fehler gerade zu stehen. Das Dilemma ist aber, dass der Gesetzgeber Sie eiskalt im Regen stehen lässt. Jahr für Jahr wird im Steuerrecht ein ganzes Heer an Normen auf Sie losgelassen. Ohne System, ohne Kohärenz, oft sogar ohne Sinn und Sachverstand.

Und dann? Sind existenzbedrohende Beratungsfehler schnell passiert, denn eine Detailkenntnis aller steuerlichen Neuerungen sind heute kaum mehr zu bewältigen!

Haftpflichtversicherung: Der Partner an Ihrer Seite?

Existenzbedrohend können solche Fehler werden, weil die Berufshaftpflicht den Steuerberatern auf Dauer leider auch nicht zur Seite steht. Gehen Sie davon aus, dass die Versicherung das Bündnis mit Ihnen ganz pragmatisch sieht. Bei mehrmaligen Haftungsfällen in einer gewissen Größenordnung wird die Zusammenarbeit einfach gekündigt. Auch bei anderen Versicherungsträgern wird man dann zum „Steuerberater non grata“ – und ohne die Möglichkeit zur Berufshaltpflicht ist der hart erkämpfte Steuerberatertitel nichts mehr wert.

Haftungsfälle können damit zur ernsthaften Bedrohung werden

Das Thema Steuerberaterhaftung darf deshalb zu keinem Zeitpunkt auf die leichte Schulter genommen werden. Die Pflichten des steuerlichen Beraters im Rahmen des Mandats sind vielfältig und gehen oft weiter als es zunächst den Anschein hat.

Was können Sie tun, damit Haftungsfälle erst gar nicht entstehen?

Entscheidend ist aber: Nicht jede Verletzung dieser Pflichten führt direkt auch zur Haftung. Durch entsprechende Gestaltung des Beratungsvertrages, Verjährungsregelungen sowie genaue  Kenntnis der höchstrichterlichen Rechtsprechung lassen sich Risiken vermeiden. Es gibt sie also, die Aussichten auf Erfolg im Kampf gegen die Steuerberaterhaftung!

Was Sie vor allem tun können: Suchen Sie sich Verbündete! Dazu gehört, sich Fachliteratur zu besorgen, Kollegen zu fragen – oder in komplexen Fällen auch mal einen spezialisierten Berater hinzuzuziehen.

Mit unserem Ratgeber „Risiko Steuerberaterhaftung“ machen Sie den Anfang

Für den Einstieg haben wir jetzt einen Ratgeber für Steuerberater zusammengestellt: „Risiko Steuerberaterhaftung! Fallen erkennen, Schäden vermeiden“.

Darin erhalten Sie einen Überblick über die Grundlagen der Steuerberaterhaftung und anhand von Fallbeispielen Hinweise, wie Sie gängige Haftungsfallen vermeiden können.

Außerdem stellen wir Ihnen neue, aktuelle Rechtsprechung des BGH zum Thema vor, insbesondere die neuen Urteile zur Hinweispflicht bei insolvenznahen Mandaten.    

Mit unserer Ratgeber „Risiko Steuerberaterhaftung“ haben Sie einen perfekten Einstieg und nach der Lektüre das Wissen, wo Sie ansetzen müssen, d.h. was Sie unbedingt zum Thema Steuerberaterhaftung wissen müssen und was Sie auf jeden Fall vermeiden sollten, um nicht in die Haftungsfalle zu tappen.

Übrigens: Dieser Ratgeber ist kostenlos! Am besten, Sie fangen jetzt gleich an, sich für den Kampf gegen die drohende Steuerberaterhaftung zu wappnen!

Klicken Sie hier und laden Sie jetzt Ihren Ratgeber „Risiko Steuerberaterhaftung! Fallen erkennen, Schäden vermeiden“ kostenlos herunter!

Markus Bongardt, Online-Redakteur beim Deubner Verlag

 


Gratis-Ratgeber „Risiko Steuerberaterhaftung“

Risiko Steuerberaterhaftung

Erfahren Sie, wie Sie Haftungsfallen erkennen und Schäden vermeiden: Laden Sie den Rategber „Risiko Steuerberaterhaftung“ kostenlos herunter.

» Jetzt gratis anfordern