§ 30 GewStDV
Stand: 12.05.2021
zuletzt geändert durch:
Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2019/2034 über die Beaufsichtigung von Wertpapierinstituten, BGBl. I S. 990
Zu § 19 des Gesetzes

§ 30 GewStDV Verlegung von Betriebsstätten

§ 30 Verlegung von Betriebsstätten

GewStDV ( Gewerbesteuer-Durchführungsverordnung )

1Wird eine Betriebsstätte in eine andere Gemeinde verlegt, so sind die Vorauszahlungen in dieser Gemeinde von dem auf die Verlegung folgenden Fälligkeitstag ab zu entrichten. 2Das gilt nicht, wenn in der Gemeinde, aus der die Betriebsstätte verlegt wird, mindestens eine Betriebsstätte des Unternehmens bestehen bleibt.