6/2.0 Vorbemerkung

Autoren: Böttges-Papendorf/Hänchen

Typisch für die Aufgaben des Steuerberaters ist, dass er i.d.R. branchenunabhängig über steuerrechtliche Fragen berät. Dazu kommen häufig wirtschaftliche Fragen wie nach der Rendite oder Liquidität, wo man grundsätzliche Hilfen auch weitgehend branchenunabhängig im Gespräch mit dem Mandanten geben kann. Typische Fragen sind z.B., wie liest man eine BWA oder Grundzüge der Kalkulation und Liquiditätsrechnung. Vertiefendes Branchenwissen scheint dagegen weitgehend in Vergessenheit geraten zu sein. Das könnte sich in Zukunft wieder ändern.

Branchenwissen in Betriebsprüfung und bei Verrechnungspreisen

Für die Betriebsprüfungspraxis ist der innere und äußere Betriebsvergleich sinnvoll. Dabei stehen natürlich die Richtsatzsammlungen der Finanzverwaltung im Vordergrund. Aber auch andere Kennzahlen können eine Rolle spielen, nicht zuletzt bei der Ermittlung von Verrechnungspreisen, aber auch bei der Nachkalkulation und bei der kritischen Analyse (und Aushebelung) von Zeitreihenvergleichen.