8/3 Rechnen mit Excel

Autoren: Böttges-Papendorf/Hänchen

8/3.1 Einsatz von Excel-Funktionen

In der steuerberatenden Praxis ist die "Excel-Programmierung" für die Gestaltung eigener kleiner Tools sehr verbreitet. Tatsächlich ist Excel jedoch keine Programmiersprache, sondern "nur" eine Tabellenkalkulation. Wenn man sie jedoch nutzt, z.B. auch und insbesondere mit den vielen Funktionen, dann kann man erstaunlich gute eigene kleine Anwendungen entwickeln. Nachfolgend sind wichtige Excel-Funktionen erläutert.

8/3.1.1 Nützliche allgemeine Funktionen

Folgende EXCEL-Funktionen kommen bei finanzmathematischen Problemstellungen oft zum Einsatz:

GANZZAHL(ZAHL)

Rundet die Zahl auf die nächstkleinere ganze Zahl ab.

UNTERGRENZE(Zahl;Schritt)

Diese Funktion rundet eine Zahl betragsmäßig auf das größte Vielfache eines gewünschten Werts (= Schritt) ab. Die entsprechende Funktion zur Aufrundung lautet: OBERGRENZE(Zahl, Schritt).

RUNDEN(Zahl;Anzahl_Stellen)

Rundet eine Zahl auf eine bestimmte Anzahl an Dezimalstellen. Soll unbedingt auf- bzw. abgerundet werden, so lauten die Funktionen: AUFRUNDEN(ZAHL;Anzahl_Stellen) bzw. ABRUNDEN(Zahl;Anzahl_Stellen).