Fehler 11 Übertragung von gewerblichen Betriebsvermögen unter Nießbrauchsvorbehalt

Autor: Löbe

Die Vereinbarung eines Vorbehaltsnießbrauchs stellt im Rahmen der Übergabe unternehmerischer Einheiten zu Lebzeiten ein klassisches Gestaltungsinstrument dar. Aufgrund aktueller Rechtsprechung hat sich der Vorbehaltsnießbrauch bei der Übertragung von Einzelunternehmen und Mitunternehmeranteilen jedoch in ein für die Gestaltungsberatung schwieriges Terrain entwickelt.35)

Soll ein Betrieb oder Mitunternehmeranteil zu Lebzeiten auf die nächste Generation übertragen werden, kann ein Vorbehaltsnießbrauch zur ungewünschten Aufdeckung stiller Reserven und damit zu erheblichen Steuerlasten beim Übertragenden führen.

1 Vorbehaltsnießbrauch an übertragenen Einzelwirtschaftsgütern