Neu in der dritten Edition


Grunderwerbsteuerreform, KöMoG und MoPeG: Kurz vor dem Ender der Legislaturperiode ist der Gesetzgeber – man möchte sagen ungewöhnlich – aktiv geworden.

Aus für den Share Deal? Die wohl gravierendste Verschärfung der Grunderwerbsteuerrechts stellt die Schaffung des neuen Ergänzungstatbestands des § 1 Abs. 2b GrEStG dar. Die Vorschrift unterwirft Änderungen im Gesellschafterbestand von Kapitalgesellschaften der Steuer, wenn innerhalb eines Zeitraums von zehn Jahren 90 % der Anteile an dieser Kapitalgesellschaft auf Neugesellschafter übergehen. Dabei greift der Tatbestand unabhängig davon, ob einer der Gesellschafter eine bestimmte Beteiligungsschwelle erreicht. Es kommt allein darauf an, dass 90 % auf neue Gesellschafter übergehen. Alles Wissenswerte zur Grunderwerbsteuer im Allgemeinen und zur Reform im Besonderen bietet Ihnen das umfassend überarbeitete Kapitel 17.

Besteuerung wie eine Kapitalgesellschaft? Das klingt für manche Personengesellschaft sicher attraktiv. Es gilt aber, auch die Nachteile zu betrachten. So vollzieht die optierende Gesellschaft steuerlich einen Formwechsel mit all seinen Begleiterscheinungen nach dem Umwandlungssteuergesetz, so dass z.B. die die Anteile an der optierenden Gesellschaft auch als sperrfristbehaftete Anteile i.S. des § 22 Abs. 1 UmwStG gelten.

Mit dem MoPeG steht eine große Reform des Personengesellschafsrechts bevor. Direkte Auswirkungen auf die Besteuerung bestehen wohl nicht. Dies gilt insbesondere für die transparente Besteuerung; soweit in den Steuergesetzen von Gesamthandsvermögen gesprochen wird, ist dies bei rechtsfähigen Personengesellschaften dahingehend zu verstehen, dass damit das Vermögen der Gesellschaft in Abgrenzung zum Vermögen der einzelnen Gesellschafter gemeint ist. Damit hat die Gesetzesänderung expressis verbis auch keine Auswirkung auf die Bruchteilsbetrachtung bei vermögensverwaltenden Personengesellschaften

Überarbeitet wurden zudem u.a. diese Kapitel:


Weiterhin viel Erfolg bei der Beratung von Unternehmenstransaktionen!

Beste Grüße,
Stephan Kindgen (Produktmanager)