§ 2 a ErbStG
Stand: 22.12.2023
zuletzt geändert durch:
Kreditzweitmarktförderungsgesetz, BGBl. I Nr. 411
I. Steuerpflicht

§ 2 a ErbStG Rechtsfähige Personengesellschaft

§ 2 a Rechtsfähige Personengesellschaft

ErbStG ( Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz )

1Rechtsfähige Personengesellschaften (§ 14 a Absatz 2 Nummer 2 der Abgabenordnung) gelten für Zwecke der Erbschaft- und Schenkungsteuer als Gesamthand und deren Vermögen als Gesamthandsvermögen. 2Bei einem Erwerb nach § 1 Absatz 1 Nummer 1 bis 3 durch eine rechtsfähige Personengesellschaft gelten deren Gesellschafter als Erwerber. 3Bei einer Zuwendung durch eine rechtsfähige Personengesellschaft gelten deren Gesellschafter als Zuwendende.