EuGH - Urteil vom 16.09.1997
Rs C-145/96
Normen:
Sechste Richtlinie 77/388/EWG des Rates vom 17. Mai 1977 zur Harmonisierung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über die Umsatzsteuern - Gemeinsames Mehrwertsteuersystem: einheitliche steuerpflichtige Bemessungsgrundlage (ABl. L 145, S. 1) Art. 9Abs. 2 ; UStG § 3a Abs. 1 ;
Fundstellen:
DB 1997, 2413
DStRE 1997, 900
EWS 1997, 388
EuGH Slg. 1997, I-4857
HFR 1997, 949
IStR 1997, 594
RIW 1997, 965
SWI 1997, 522
UR 1998, 17
UVR 1997, 394
Vorinstanzen:
FG Rheinland-Pfalz, vom 15.03.1996 - Vorinstanzaktenzeichen 3 K 2209/94

EuGH, Urteil vom 16.09.1997 - Aktenzeichen Rs C-145/96

DRsp Nr. 2004/10458

Sechste Mehrwertsteuerrichtlinie - Auslegung von Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe e dritter Gedankenstrich - Dienstleistung eines Schiedsrichters - Ort der Leistung

[Bernd von Hoffmann gegen Finanzamt Trier] Die Leistungen eines Schiedsrichters fallen nicht unter Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe e dritter Gedankenstrich der Sechsten Richtlinie 77/388/EWG des Rates vom 17. Mai 1977 zur Harmonisierung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über die Umsatzsteuern - Gemeinsames Mehrwertsteuersystem: einheitliche steuerpflichtige Bemessungsgrundlage.

Normenkette:

Sechste Richtlinie 77/388/EWG des Rates vom 17. Mai 1977 zur Harmonisierung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über die Umsatzsteuern - Gemeinsames Mehrwertsteuersystem: einheitliche steuerpflichtige Bemessungsgrundlage (ABl. L 145, S. 1) Art. 9Abs. 2 ; UStG § 3a Abs. 1 ;

Gründe:

[01] Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz hat mit Beschluß vom 15. März 1996 - 3 K 2209/94 -, beim Gerichtshof eingegangen am 3. Mai 1996, gemäß Artikel 177 EG-Vertrag eine Frage nach der Auslegung von Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe e dritter Gedankenstrich der Sechsten Richtlinie 77/388/EWG des Rates vom 17. Mai 1977 zur Harmonisierung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über die Umsatzsteuern - Gemeinsames Mehrwertsteuersystem: einheitliche steuerpflichtige Bemessungsgrundlage (ABl. L 145, S. 1; im folgenden: Richtlinie) zur Vorabentscheidung vorgelegt.