BFH vom 02.09.1971
V R 8/67
Normen:
AO § 222 ;
Fundstellen:
BFHE 103, 370
BStBl II 1972, 45

BFH, vom 02.09.1971 - Aktenzeichen V R 8/67

DRsp Nr. 1997/10747

»1. Für die Auslegung des umsatzsteuerrechtlichen vergütungsrechtlichen Begriffs Seeschiff sind die Vorschriften des Seerechts (§ 1 FlaggRG vom 08.02.1951, BGBl I 1951, 79, in Verbindung mit der 3. FlaggRGDVO vom 03.08.1951, BGBl I 1951, 155) heranzuziehen. 2. Seeschiffe im Sinne dieser Vorschriften sind die Kauffahrteischiffe und sonstige zur Schiffahrt seewärts der Grenzen des § 1 Abs. 2, 3 der 3. FlaggRGDVO bestimmten Schiffe. 3. Hat eine örtliche Vergütungsprüfung stattgefunden, so ist die Rückforderung der gezahlten Vergütung nur insoweit zulässig, als der Vergütungsbescheid nach § 222 Abs. 1 Nr. 1 AO geändert werden kann.«

Normenkette:

AO § 222 ;