FG Münster - Urteil vom 24.09.2020
5 K 292/17 U
Normen:
UStG § 1 Abs. 1 Nr. 1; UStG § 4 Nr. 9 Buchst. b); SpielbkV § 6; MwStSystRL Art. 135 Abs. 1 Buchst. i); GG Art. 3 Abs. 1;

Umsatzsteuerliche Behandlung von Erlösen aus dem Betrieb von Geldspielautomaten

FG Münster, Urteil vom 24.09.2020 - Aktenzeichen 5 K 292/17 U

DRsp Nr. 2020/17910

Umsatzsteuerliche Behandlung von Erlösen aus dem Betrieb von Geldspielautomaten

Tenor

Die Klage wird abgewiesen.

Die Klägerin trägt die Kosten des Verfahrens.

Die Revision wird nicht zugelassen.

Normenkette:

UStG § 1 Abs. 1 Nr. 1; UStG § 4 Nr. 9 Buchst. b); SpielbkV § 6; MwStSystRL Art. 135 Abs. 1 Buchst. i); GG Art. 3 Abs. 1;

Tatbestand

Streitig ist die umsatzsteuerliche Behandlung von Erlösen aus dem Betrieb von Geldspielautomaten.

Die Klägerin betreibt mehrere Spielhallen, in denen u. a. Geldspielautomaten mit Geldeinsatz und Gewinnchancen aufgestellt sind. Die Umsatzsteuer bzw. die Umsatzsteuer-Vorauszahlungen wurden wie folgt festgesetzt und mit Einsprüchen der Klägerin angefochten:

Umsatzsteuer/Voranmeldungszeitraum  (jeweilige) erstmalige Festsetzung  Einspruch  Änderungsbescheid, der zum Gegenstand des jeweiligen Einspruchsverfahrens wurde 
01/2009 - 08/2009  16.11.2009  20.11.2009  ./. 
09/2009  27.11.2009  27.11.2009  ./. 
10/2009  11.12.2009  11.12.2009  ./. 
11/2009  15.01.2010  15.01.2010  ./. 
12/2009  12.02.2010  12.02.2010  ./. 
01/2010  12.03.2010  12.03.2010  ./. 
02/2010  13.04.2010  13.04.2010  ./. 
2011  12.06.2013  19.06.2013  05.12.2014 
2012  02.10.2013  23.10.2013  ./. 
2013  14.08.2015  25.08.2015  ./. 
2014  04.02.2016  11.02.2016  ./.