FG Münster - Urteil vom 14.12.2004
15 K 5575/01 U
Normen:
UStG § 4 Nr. 15 ; SGB V § 173 Abs. 1 ; UStG § 2 Abs. 2 S. 1 ;
Fundstellen:
DStRE 2005, 401
EFG 2005, 815

FG Münster, Urteil vom 14.12.2004 - Aktenzeichen 15 K 5575/01 U

DRsp Nr. 2005/2851

Umsatzsteuerliche Einordnung allgemeiner Ortskrankenkassen

1. Als juristische Personen des öffentlichen Rechts üben allgemeine Ortskrankenkassen ihre Tätigkeiten auch nach der Neufassung des § 173SGB V grundsätzlich im nichtunternehmerischen - hoheitlichen - Bereich aus. 2. Im Übrigen tätigen allgemeine Ortskrankenkassen nach dem typischen Geschehensablauf generell nahezu ausschließlich umsatzsteuerfreie Umsätze nach § 4 Nr. 15 UStG .

Normenkette:

UStG § 4 Nr. 15 ; SGB V § 173 Abs. 1 ; UStG § 2 Abs. 2 S. 1 ;

Tatbestand:

Streitig ist im Rahmen des Vorsteuerabzugs, ob auf die Steuerfreiheit für die an eine allgemeine Ortskrankenkasse erbrachten Büroraumvermietungsumsätze verzichtet werden kann.