BGH - Urteil vom 22.10.1997
XII ZR 142/95
Normen:
ApothG § 8 S. 2, § 9 Abs. 1, § 12; BGB §§ 987, 990 ; UStG (1993) § 1 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 ;
Fundstellen:
BGHR ApothG § 8 S. 2 Apothekenpacht 1
BGHR ApothG § 9 Abs. 1 Apothekenpacht 2
BGHR BGB § 987 Umsatzsteuerpflicht 1
BGHR BGB § 990 Umsatzsteuerpflicht 1
DB 1998, 875
MDR 1998, 94
NJW-RR 1998, 803
NZM 1998, 192
WM 1998, 609
WuM 1999, 161
Vorinstanzen:
OLG Stuttgart,
LG Stuttgart,

BGH, Urteil vom 22.10.1997 - Aktenzeichen XII ZR 142/95

DRsp Nr. 1998/1156

Wirksamkeit eines Vertrages über die entgeltliche Überlassung einer Apotheke

»a) Zur Frage der Unwirksamkeit eines Vertrages über die entgeltliche Überlassung von Apothekenräumen nebst Einrichtung nach dem ApothekenG. b) Zur Frage, ob der Anspruch auf Nutzungsentschädigung aus §§ 987, 990BGB bei nichtigem Mietvertrag wie ein Mietzinsanspruch der Umsatzsteuer unterliegt (Fortführung von BGHZ 104, 285 f. und Senatsurteil vom 6. Dezember 1995 - XII ZR 228/93 - NJW-RR 1996, 460 ).«

Normenkette:

ApothG § 8 S. 2, § 9 Abs. 1, § 12; BGB §§ 987, 990 ; UStG (1993) § 1 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 ;

Tatbestand:

Der Kläger verlangt von der Beklagten Nutzungsentschädigung aus der Überlassung von Apothekenräumen nebst Inventar sowie Schadensersatz für entgangene Mieteinnahmen.